Snel en effectief de doelgroep voor je e-mailmarketing bepalen – maar hoe?

Titelbild Push: Zielgruppe

Definieren Sie schnell und präzise die passende Zielgruppe für Ihre E-Mail-Kampagnen – ganz ohne teure und komplizierte Tools.

„Definieren Sie Ihre Zielgruppe“: Diesen Tipp lesen Sie in wahrscheinlich jedem Leitfaden zum Thema E-Mail-Marketing-Strategie, E-Mail-Marketing-Konzept oder Erstellung von Newsletter-Kampagnen.

Aber Sie denken sich: das ist viel zu (zeit-)aufwändig; ich versende meine E-Mails einfach an meinen ganzen Verteiler?

Gerade dann laden wir Sie ein, mehr über die Vorteile einer pragmatischen Zielgruppenanalyse herauszufinden. Und wir versprechen Ihnen, dass Sie dazu keine teuren Analyse-Tools kaufen oder langwierige Schulungen absolvieren müssen. Ansonsten empfehlen wir Ihnen die Lektüre des Gabler Wirtschaftslexikons 😉.

Los geht’s! Fangen wir erst einmal mit der Begriffsklärung an:

Was ist die Zielgruppenbestimmung im E-Mail-Marketing?

Die Zielgruppenbestimmung im E-Mail-Marketing bedeutet herauszufinden, für wen Ihre Angebote bzw. Ihre Inhalte am besten geeignet sind. Das hilft Ihnen, E-Mails zu schreiben, die zu den Bedürfnissen und Interessen dieser Empfänger passen. Es ist vergleichbar damit, für jemanden ein Geschenk zu kaufen, dessen Vorlieben man genau kennt.

Warum ist die Zielgruppenbestimmung wichtig?

Die Zielgruppenbestimmung ist wichtig, weil sie sicherstellt, dass Ihre E-Mails bei den richtigen Empfängern landen – Ihrer Zielgruppe. Diese ist der Kern Ihrer E-Mail-Marketing-Bemühungen.

Wenn Sie wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, können Sie Mails schreiben, die genau auf den Punkt sind – Stichwort Relevanz! Das macht Ihre E-Mails effektiver, spart Geld und verhindert, dass Ihre Abonnenten Ihre E-Mails als Spam ansehen oder sich vom Newsletter abmelden. Es ist also wichtig, die richtigen Empfänger anzusprechen, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Kurz gesagt, die Zielgruppenbestimmung hilft, Ihre E-Mail-Kampagnen effektiver und erfolgreicher zu machen.

Ist meine Newsletter-Empfängerliste meine Zielgruppe – oder ist meine Zielgruppe meine Empfängerliste?

Beides kann sein, muss aber nicht. Vielleicht ist Ihr gesamter E-Mail-Verteiler die passende Zielgruppe für Ihre Kampagne, vielleicht ist es aber nur für einen Teil Ihrer Empfänger relevant. Wenn Sie beispielsweise einen Onlineshop haben, dann ist eine Rabattaktion für alle Empfänger interessant; ein Outlet-Sale in Ihrem regionalen Store aber eher nur für diejenigen, die im entsprechenden Postleitzahlenbereich ansässig sind.

Der Erfolg Ihrer Newsletter-Kampagnen hängt wesentlich davon ab, dass Sie Ihre Empfänger bzw. deren Interessen wirklich kennen. Nur so können Sie ihnen passende Inhalte senden und sie auf die richtige Art und Weise ansprechen. Ansonsten werden Ihre Angebote und Inhalte kaum Resonanz hervorrufen – ein frustrierendes Ergebnis!


Welche Informationen sind für die Zielgruppenbestimmung wichtig?

Zu den Grundlagen der Zielgruppenanalyse gehören

  • demografische Informationen wie Alter, Geschlecht, Standort und Einkommen sowie
  • psychografische Merkmale wie Interessen und Einstellungen sowie
  • Verhaltensweisen und Interaktionen Ihrer Abonnenten mit Ihren E-Mails.

Zur Zielgruppenbestimmung im E-Mail-Marketing gehört daher als nächstes der Prozess, in dem Sie identifizieren, wer Ihre Empfänger sind und was sie interessiert. Sind sie eher männlich oder weiblich? Leben sie überwiegend in der Stadt oder auf dem Land? Zu welcher Altersgruppe gehören sie? Auf welche Links in vorhergehenden Newslettern haben sie bisher geklickt, die Rückschlüsse auf das Interesse zulassen?

Diese (und andere) Informationen bilden die Grundlage für Ihre Zielgruppenbestimmung.

Keine Sorge, wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln schnell und präzise die Zielgruppe für Ihr E-Mail-Marketing finden. Alles, was Sie brauchen, steckt bereits in den grundlegenden Funktionen unserer E-Mail-Marketing-Software. Hier sind einige kreative Ideen, wie Sie die Bestimmung Ihrer Zielgruppe mit den Mitteln unseres Tools und noch einigen anderen unkomplizierten Tipps angehen können:


Zielgruppenbestimmung in 5 einfachen und dennoch effektiven Schritten

Analysieren und definieren Sie Ihre E-Mail-Marketing-Zielgruppe, ohne dabei in die Tiefen komplexer Tools abzutauchen – so geht’s:

Schritt 1: Nutzen Sie Ihre vorhandenen Abonnentendaten

Starten Sie mit dem Offensichtlichen: Ihren Empfängerdaten. In Ihrer Empfängerliste stecken bereits viele Daten, mit deren Hilfe Sie Ihre Empfänger je nach Zielgruppe filtern können. Ihre E-Mail-Marketing-Software speichert Informationen über Ihre Abonnenten, wie z. B. deren Geschlecht (sofern die Möglichkeit genutzt wurde, eine gewünschte Anrede zu hinterlegen), getätigte Interaktionen mit Ihren E-Mails (Öffnungen und Klicks) und Registrierungsdaten, die Ihnen freiwillig gegeben wurden, beispielsweise das Alter oder den Wohnort. Nutzen Sie diese Daten, um ein klareres Bild von Ihren Empfängern zu erhalten und sie mittels Segmentierung einer Zielgruppe zuzuordnen.

Bei CleverReach stehen Ihnen dazu mehrere Optionen zur Verfügung:

  • Sie können bis zu 45 individuelle Datenfelder für eigene Empfänger-Informationen in Ihren Empfängergruppen anlegen.
  • Zusätzlich können Sie Ihren Empfängern „Tags“ hinzufügen mit weiteren Informationen über ihr User-Verhalten.

Das ergibt (fast) unendlich viele Möglichkeiten zum Filtern – nach immer wieder neuen Kriterien.

Klingt hilfreich? Ist es auch! Probieren Sie es aus und testen Sie CleverReach:

Schritt 2: Nutzen Sie Öffnungs-, Klickraten und Tags

Öffnungs- und Klickraten sind Ihre Freunde: Unsere E-Mail-Marketing-Software liefert Ihnen datenschutzkonform alle wichtigen Informationen über diese wichtigen Kennzahlen. Analysieren Sie sie, um herauszufinden, welche Arten von Inhalten bei Ihren Empfängern am besten ankommen. Welche E-Mails haben die meisten Klicks und Öffnungen bekommen? Das sind die Themen, die Ihre Empfänger brennend interessieren. Basierend darauf bilden Sie Zielgruppen und senden ihnen darauf ausgerichteten relevanten Content und Angebote.

Noch persönlicher lernen Sie Ihre Abonnenten mit Hilfe von Tags kennen. Dazu werden Ihre Links mit Begriffen verknüpft. Diese Begriffe werden dem Link zugewiesen. Klickt einer Ihrer Empfänger auf einen so getaggten Link, dann bekommt sein Datensatz automatisch diesen Begriff oder diese Begriffe angeheftet. Sie sind beispielsweise ein Autohaus und bieten günstige Sommerreifen für verschiedene Automarken an? Dann hinterlegen Sie für jedes Ihrer Angebote in Ihrem Newsletter beispielsweise die entsprechende Automarke, “Sommerreifen” und die Typenbezeichnung. Nun wissen Sie, welche Reifengröße für den Abonnenten in Frage kommt und Sie können gezielt entsprechende Winterreifen anbieten.

Schritt 3: Holen Sie Feedback von Ihren Abonnenten ein

Ihre Newsletter-Empfänger sind eine wertvolle Informationsquelle. Nutzen Sie die Macht der direkten Kommunikation und senden Sie ihnen eine kurze Umfrage, in der Sie um Feedback zu Ihren E-Mails bitten. Fragen Sie Ihre Abonnenten nach ihren Interessen und Vorlieben. Die Antworten helfen Ihnen, Anpassungen vorzunehmen und sicherzustellen, dass Ihre E-Mails besser auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sind.

Bei einer Befragung im Jahr 2017 wurden diese Gründe für das Newsletter-Abonnement angegeben (Quelle: Statista):

CleverReach Infografik: Aus welchen Gründen haben Sie einen Newsletter abonniert? (Umfrage von Statista 2017)

Nutzen Sie diese Angaben als Inspiration für Ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen und senden Sie entsprechende Inhalte, um Ihre Ziele zu verwirklichen.

Schritt 4: Erstellen Sie Segmente Ihrer E-Mail-Liste

Eine effektive Methode zur Zielgruppenbestimmung ist die Segmentierung Ihrer E-Mail-Liste. Unsere E-Mail-Marketing-Software bietet die Möglichkeit zur einfachen Segmentierung Ihrer Abonnenten.

Teilen Sie dazu Ihre Newsletter-Empfänger in verschiedene Gruppen auf, basierend auf gemeinsamen Merkmalen. Zum Beispiel können Sie Ihre Empfänger nach demografischen Merkmalen segmentieren, Kunden nach ihren Kaufpräferenzen oder Nicht-Kunden nach ihren Interessen. Dies ermöglicht es Ihnen, maßgeschneiderte E-Mails zu versenden, die auf die Bedürfnisse jeder Gruppe zugeschnitten sind.

Schritt 5: Beobachten, lernen und die Zielgruppenstrategie kontinuierlich optimieren

Die Identifizierung Ihrer Zielgruppe ist keine einmalige Aufgabe, sondern ein fortlaufender Prozess, der ständige Anpassungen erfordert.  Denn: E-Mail-Marketing ist keine Einbahnstraße. Welche Mails bzw. zugehörige Themen werden gerne geöffnet? Welche Links klicken Ihre Empfänger an? Diese Daten geben Ihnen fortwährend Einblicke in die Interessen Ihrer Zielgruppe. Beobachten Sie das Verhalten Ihrer Abonnenten auf Ihre E-Mails und passen Sie Ihre Strategie entsprechend an, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Zielgruppe effektiv erreichen. Unsere Software hilft Ihnen dabei!

Mit diesen fünf pragmatischen Schritten können Sie Ihre Zielgruppe ohne großen Aufwand definieren und besser verstehen. Und das Beste: Sie können sofort loslegen!


Zielgruppe besser verstehen: Weitere einfache Mittel für eine schnelle und unkomplizierte Zielgruppendefinition

Sie möchten Ihre Zielgruppe noch etwas detaillierter durchleuchten, wollen aber weiterhin ohne teure Tools und zeitraubende Methoden auskommen? Okay, dann schauen wir einmal, was es an einfachen Methoden zur Zielgruppenbestimmung noch gibt. Wenn wir bisher allein die Bordmittel unserer E-Mail Marketing-Software genutzt haben, dann bedienen wir uns jetzt zusätzlich des Beiboots, um im Bild zu bleiben.

Social Media als Informationsquelle

Wenn Sie in sozialen Medien aktiv sind, können Sie auch dort nach Informationen über Ihre Zielgruppe forschen. Betrachten Sie die Profile Ihrer Follower und Fans, um mehr über ihre Interessen und Präferenzen zu erfahren. Beachten Sie auch Kommentare und Interaktionen bzw. Diskussionen unter Ihren eigenen Social-Media-Beiträgen, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.

Sie können die Kommentare Ihrer Zielgruppe mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz wie ChatGPT auch zusammenfassen lassen: Sammeln Sie die Äußerungen Ihrer Follower und lassen Sie die KI daraus ein aussagekräftiges Resümee erstellen, wie Sie und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung bei Ihren Followern ankommen.

Wettbewerbsanalyse für bessere Einsichten

Ihre Mitbewerber können Ihnen auch dabei helfen, Ihre Zielgruppe zu verstehen. Abonnieren Sie deren Newsletter und analysieren Sie deren E-Mail-Marketing-Kampagnen und Zielgruppenansprache. Welche Art von E-Mails senden sie und an wen sind sie gerichtet? Dies kann Ihnen Hinweise darauf geben, welche Zielgruppen in Ihrer Branche typischerweise angesprochen werden. Diese Erkenntnisse können auch helfen, um sich ggf. zu differenzieren und eine eigene Nische bzw. Positionierung zu finden.

A/B-Tests für die Feinabstimmung und Optimierung

Die Definition Ihrer Zielgruppe ist ein laufender Prozess und es ist wichtig, regelmäßig zu überprüfen, ob sie noch stimmig ist. A/B-Tests sind ein effektives Werkzeug, um Ihre Zielgruppenstrategie zu untersuchen und zu verfeinern. Versenden Sie zwei verschiedene Versionen einer E-Mail an eine kleine Gruppe Ihrer Abonnenten und analysieren Sie, welche Art von Inhalten und Ansprachen bei Ihrer Zielgruppe am besten funktionieren. Senden Sie Ihren restlichen Abonnenten die Version Ihres Newsletters, die besser abgeschnitten hat. Auf diese Weise sind Ihre E-Mail-Inhalte stets an die sich verändernden Vorlieben angepasst. Dies stellt sicher, dass Ihre Newsletter Kampagnen immer effektiv bleiben und bessere Ergebnisse erzielen.

Webseiten-Analyse für noch detailliertere Erkenntnisse

Zugegeben, jetzt kommt doch noch ein Tool ins Spiel, aber Webseitenbetreiber haben normalerweise ohnehin mindestens eines am Start, meist Google Analytics. Das Verhalten Ihrer Website-Besucher und Newsletter-Empfänger kann wertvolle Einblicke in ihre Interessen und Bedürfnisse liefern. Analysieren Sie, wie sich Ihre Abonnenten auf Ihrer Website verhalten. Welche Seiten besuchen sie am häufigsten? Welche Produkte interessieren sie? Welche legen sie in den Warenkorb? Diese Verhaltensdaten helfen Ihnen dabei, personalisierte E-Mail Kampagnen zu erstellen, die genau auf die Interessen Ihrer Zielgruppe zugeschnitten sind.

KI-Unterstützung für zusätzliche Anregungen

Die meisten kennen ChatGPT als Chatbot, mit dessen Hilfe Blogbeiträge, Zusammenfassungen und andere schriftliche Inhalte erstellt werden können. Auch bei CleverReach können Sie künstliche Intelligenz in unserem KI-Content-Generator nutzen und mit ihrer Hilfe Text-Vorschläge für Betreffzeilen, Preheader und Newsletterinhalte erhalten und anpassen.

Doch das ist nur eine Anwendungsmöglichkeit von ChatGPT. Auch in Sachen Zielgruppenanalyse leistet die Künstliche Intelligenz Erstaunliches. Das tut sie natürlich nicht von allein; das KI-Ergebnis ist immer nur so gut, wie die gestellte Aufgabe. Doch bereits mit einem einfachen Prompt (das ist eine Eingabeaufforderung) wie diesem spuckt ChatGPT hilfreiche Anregungen aus:

Die Aufforderung lautet: „Erstelle eine Zielgruppenanalyse zur Vermarktung von Fußmatten mit Logoaufdruck“

Und hier ist das, was uns ChatGPT daraufhin an die Hand gibt:

Zielgruppenanalyse: Fußmatten mit Logoaufdruck

Einleitung

  • Definition: Was sind Fußmatten mit Logoaufdruck?
  • Nutzen und Vorteile von Fußmatten mit Logoaufdruck

Primäre Zielgruppen

  • Unternehmen und Geschäfte
    • Bürogebäude: Zur Markenpräsentation im Eingangsbereich
    • Einzelhandelsgeschäfte: Zur Begrüßung der Kunden und als Werbemittel
    • Hotels und Gastgewerbe: Zur Schaffung eines einheitlichen Markenbildes
  • Bildungseinrichtungen
    • Schulen, Universitäten, Kindergärten: Zur Identifikation und Sicherheit
  • Veranstaltungs- und Eventagenturen
    • Für spezielle Events, Messen und Ausstellungen
  • Sportvereine und -stadien
    • Zur Markenpräsentation und Unterstützung des Teamgeistes

Sekundäre Zielgruppen

  • Private Haushalte: Für individuelle Designs, z.B. Familiennamen oder Hausnummern
  • Freiberufler und Kleinunternehmer: Für ein professionelles Erscheinungsbild im Home-Office oder in kleinen Büros

Bedürfnisse der Zielgruppen

  • Markenpräsentation: Ein konsistentes und professionelles Markenbild schaffen
  • Sauberkeit: Schutz vor Schmutz und Nässe, besonders in stark frequentierten Bereichen
  • Individualität: Möglichkeit zur Personalisierung und Anpassung an das jeweilige Design
  • Qualität: Langlebige und hochwertige Matten, die den täglichen Anforderungen standhalten

Kaufmotive

  • Ästhetik: Ansprechendes Design und Farben
  • Funktionalität: Rutschfestigkeit, einfache Reinigung
  • Preis: Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nachhaltigkeit: Umweltfreundliche Materialien und Herstellungsprozesse

Kommunikationskanäle zur Ansprache der Zielgruppen

  • B2B-Plattformen: Für Unternehmen und Großkunden
  • Soziale Medien: Insbesondere für jüngere Zielgruppen und Trendsetter
  • Messen und Ausstellungen: Direkter Kontakt zu potenziellen Kunden
  • Lokale Werbung: Für lokale Geschäfte und Dienstleister

Schlussfolgerung und Handlungsempfehlungen

  • Produktdiversifikation: Verschiedene Größen, Materialien und Preispunkte anbieten
  • Kundenfeedback: Kundenbewertungen und -meinungen einholen und in die Produktentwicklung einfließen lassen
  • Nachhaltigkeitsinitiativen: Umweltfreundliche Optionen und Recyclingprogramme anbieten

Durch eine gründliche Zielgruppenanalyse können Fußmatten mit Logoaufdruck effektiv vermarktet werden, indem sie die spezifischen Bedürfnisse und Wünsche der jeweiligen Zielgruppen erfüllen. Es ist wichtig, sowohl die primären als auch die sekundären Zielgruppen zu berücksichtigen und entsprechende Marketingstrategien zu entwickeln.

Wir sind zugegebenermaßen selber keine Hersteller von Fußmatten mit Logoaufdruck und können daher nicht ermessen, wie gut mögliche Zielgruppen erkannt wurden, aber für uns wirken die Vorschläge der KI äußerst hilfreich und erschöpfend.
Selbstredend kennt ChatGPT Ihre Zielgruppe nicht besser als Sie, doch hilft die KI-Draufsicht von außen häufig dabei, ungenutztes Potential in der Zielgruppenansprache zu entdecken. Probieren Sie es einfach einmal aus!


Zielgruppenbestimmung ist der Schlüssel zum Erfolg im E-Mail-Marketing

Die Definition Ihrer Zielgruppe im E-Mail-Marketing ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Kampagnen. Je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen und verstehen, desto gezielter und erfolgreicher werden Ihre E-Mail-Marketing-Bemühungen sein. Vergessen Sie nicht: Relevanz, Relevanz, Relevanz! Denn Sie langweilt doch auch ein Newsletter, der Ihnen Angebote zu Hasenkäfigen schickt, nur weil Sie beim Absender einmal Katzenfutter bestellt haben?

Zusammengefasst haben wir gezeigt, wie Sie Ihre Zielgruppe für Ihr E-Mail-Marketing schnell und einfach ermitteln können, ohne auf umfangreiche Tools angewiesen zu sein. Nutzen Sie die Ressourcen, die unsere E-Mail-Marketing-Software integriert hat, um relevante und ansprechende E-Mails an die richtigen Personen zu senden.

  • Verwenden Sie Ihre vorhandenen Abonnentendaten,
  • segmentieren Sie Ihre Liste,
  • analysieren Sie Kennzahlen,
  • suchen Sie nach Informationen in sozialen Medien und bei Ihren Mitbewerbern und
  • lassen Sie sich von Künstlicher Intelligenz unterstützen.

Wir hoffen, dass Sie durch diesen Beitrag zur Zielgruppenanalyse mit unseren CleverReach Bordmitteln neugierig geworden sind, wie Sie mehr aus Ihrem E-Mail Marketing herausholen können. Konnten wir Sie sogar anregen, gezieltere Kampagnen zu entwickeln? Dann probieren Sie unsere Tipps gleich aus.

Denken Sie daran, dass die Zielgruppenbestimmung ein kontinuierlicher Prozess ist, der regelmäßige Überprüfung und Anpassung erfordert. Mit stetiger Optimierung können Sie sicherstellen, dass Ihre E-Mail Kampagnen immer effektiver werden und wesentlich bessere Ergebnisse erzielen. Viel Erfolg!

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung bei Ihrer Zielgruppendefinition? Ziehen Sie eine E-Mail Marketing Agentur hinzu. Die Experten einer Agentur helfen Ihnen mit ihrem Fachwissen und ihren Ressourcen dabei, Ihre Zielgruppe zu identifizieren. Bei Bedarf entwickeln sie darüber hinaus eine maßgeschneiderte Strategie für Sie und übernehmen viele weitere Leistungen rund um Ihr E-Mail-Marketing.

Finden Sie die passende E-Mail-Marketing-Agentur ganz einfach bei CleverAgency!

Nutzen Sie bei Fragen und Anregungen gerne unsere CleverReach-Community, um sich auszutauschen oder von anderen Nutzern wertvolle Tipps zu E-Mail-Marketing-Themen zu erhalten.


CleverReach Nieuwsbrief
Tips en trucs voor succesvolle e-mailmarketing!