Tipps & Tricks

Profitieren auch Sie vom Black Friday mit Ihrem E-Mail Marketing.

Lesezeit 3 min.

Nicht nur in den USA ein mega Erfolg! Auch in Deutschland ist der Black Friday bereits 89 % der Befragten ein Begriff und auch der Cyber Monday wird von Millionen Schnäppchenjägern genutzt. Kein Wunder, dass sich Käufer schon Wochen vorher auf diese Tage freuen.

Lassen Sie sich diese verkaufsstarken Events also nicht entgehen. Viele Online-Shops und Reiseveranstalter bieten Ihre Rabattaktionen und Sonderangebote sogar über mehrere Wochen an. Da werden aus vier Tagen schnell ganze Angebotswochen. In Deutschland gehören der Black Friday und Cyber Monday vor allem für den Onlinehandel, nach Weihnachten, zu den umsatzstärksten Tagen des Jahres. Die Zielgruppe der 25 – 44-jährigen zeigt sich an diesen Tagen ganz besonders kauffreudig. Umso wichtiger, besonders für Online-Shopbetreiber jetzt mit ihren Marketingaktivitäten zu beginnen.

Wenn auch Sie am 23. November und in den Wochen vom Black Friday profitieren möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihr E-Mail Marketing für kreative E-Mail Kampagnen zum Black Friday und Cyber Monday zu nutzen.

Bevor wir (auch in den nächsten Beiträgen) auf konkrete Tipps für Unternehmer und Marketer eingehen, lassen wir doch erst mal ein paar Fakten und Zahlen für sich sprechen.

 

Facts und Zahlen, die Sie interessieren werden:

USA

  • 1961 findet am 24. November der Black Friday zum ersten Mal in den USA statt.
  • 40 Jahre später folgt am 01. Dezember 2003 der Cyber Monday.
  • 2016 beträgt der Umsatz an einem einzigen Tag 3,34 Milliarden US- Dollar!
  • 31,38 Milliarden US-Dollar in dem Jahr an den vier Tagen umgesetzt.
  • 36 % der Online-Käufe werden am Black Friday über mobile Geräte getätigt.
  • 2016 werden über mobile Geräte mehr als 1 Milliarden Umsatz generiert.
  • E-Mail-Kampagnen steigen 2016 um 55 % mehr als im Jahr 2015.
  • November 2016 tragen E-Mails 18,1 % zum Online-Umsatz bei.
  • Zwischen Thanksgiving (Donnerstag) und Cyber Monday werden weltweit fast 140 Millionen Produkte allein von Marktplatzhändlern verkauft.

 

Die Black Friday-Welle schwappt nach Deutschland rüber.

Händler dürfen sich freuen. Nach Valentine‘s Day und Halloween haben sich mittlerweile auch der Black Friday und Cyber Monday in Deutschland fest etabliert. Doch anders als in den USA findet der Black Friday weitestgehend im Internet statt. Die beliebtesten Artikel sind Elektrogeräte, Mode, Lebensmittel sowie Kosmetikprodukte. Doch auch Reise, Sport- und Freizeitartikel sind in diesen Tagen bei den Käufern sehr begehrt.

 

 

Ein Grund mehr rechtzeitig mit Ihrer E-Mail Kampagne zu diesen beiden Events zu starten.

  • 2016 nutzen bereits 44 % aller Käufer den Black Friday für reduzierte Einkäufe. Am Cyber Monday sind es 38 %. Tendenz steigend!
  • 2017 wird ein Gesamtumsatz von ca. 1,7 Milliarden Euro erzielt.
  • Die Ausgaben im Internet sind höher als im stationären Handel.
  • Verbraucher zwischen 25 – 44 Jahren geben größere Summen aus.
  • Für 2018 wird sogar prophezeit, dass in Deutschland und Österreich der Umsatz von 2 Milliarden Euro geknackt wird.

 

Wichtig: Der Black Friday als Wortmarke.

Im Jahr 2013 wurde beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) der Black Friday als Marke für rund 1000 Artikel und Dienstleistungen eingetragen. Da zu diesem Zeitpunkt und auch danach viele Unternehmen diesen Event bewarben, hagelte es Abmahnungen. Sehr zum Ärgernis vieler Händler. Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Löscheinträge eingereicht. Dies führte dazu, dass die Wortmarke Ende März 2018 vom DPMA wieder gelöscht wurde. Wegen mangelnder Unterscheidungskraft und weil der Black Friday wie Valentinstag oder Muttertag mittlerweile ein allgemein gebräuchlicher Begriff war. Das Unternehmen aus Hongkong legte daraufhin Beschwerde ein. Dies hat nun zur Folge, dass der Beschluss nicht rechtskräftig ist und der Black Friday als Wortmarke auch jetzt noch wirksam ist.

 

 

Lassen Sie sich dennoch nicht davon abhalten, Ihre Angebote und Rabatte vor und während des Black Fridays mit Ihrem Newsletter zu bewerben.

Verzichten Sie bei Ihrer Newsletterkampagne und weiteren Werbeaktionen auf den Namen Black Friday und verwenden Sie einfach einen anderen Namen.

 

Black Week!

Your Friday!

Schnäppchen Friday!

Best Friday!

Special offer Friday!

Red Friday (wählen Sie eine Farbe, die zu Ihrer CI passt)

Black Schnäppchen Days.

 

Unser Tipp:

Nutzen Sie den Black Friday und Cyber Monday für Ihr E-Mail Marketing und planen Sie Ihre E-Mail Kampagnen rechtzeitig ein.

In den nächsten Beiträgen geben wir Ihnen zahlreiche Tipps und Beispiele an die Hand und zeigen Ihnen, wie Sie Ihr E-Mail Marketing für Black Friday kreativ nutzen und professionell umsetzen können. Schauen Sie also gerne wieder rein.

 


Morny Russell

Textjongleurin bei CleverReach® , bekennender Foodie, leidenschaftliche Foodfoto-Knipserin und Instagrammerin.