PUSH

Tagging im E-Mail Marketing – es wird persönlich!

Lesezeit 3 min.

Schreiben Sie Kunden an wie ein guter Freund und teilen Sie ihnen nur Dinge mit, die sie auch interessieren. Das geht sogar in automatisierten E-Mails. Wie Tagging Ihnen dabei hilft und was genau das eigentlich ist, lesen Sie im heutigen Beitrag.

PUSH_CleverReach_Tagging_e-Mail_Marketing_Tags1

Angenommen, Sie betreiben eine Event-Plattform, bei der Tickets für verschiedene Konzerte verkauft werden. In Ihren Newslettern können Sie stets für die Events der kommenden Wochen werben. Doch interessiert es den Metal-Fan, dass in seiner Nähe bald ein Folk-Konzert stattfindet, oder den Hip-Hopper der nächste Chanson-Abend? Machen Sie sich Tags zunutze, um Ihren Lesern nur relevante Informationen zu senden. So erhöhen Sie automatisch Ihre Öffnungs- und Klickraten – und langfristig auch Ihre Conversion.

Was ist Tagging?

Das Wort Tag kommt aus dem Englischen und meint eigentlich „Etikett“. Im digitalen Zusammenhang aber bedeutet das Wort eher so etwas wie Kennzeichnung oder Verschlagwortung. Eins der bekanntesten Tags ist das Hashtag (#). Dieses kennen Sie sicher von Twitter, Instagram und Co, und können damit Inhalte kategorisieren und unter dem vertaggten Begriff auffindbar machen. Suchen Sie also nach einem Tag, werden sämtliche Inhalte angezeigt, die diesen Tag besitzen. Und auch im E-Mail Marketing können Sie mithilfe von Tagging Inhalte – Fotos, Videos, Texte, Produkte, sogar Personen – mit weiterführenden Begriffen näher beschreiben und so in (Ziel-) Gruppen unterteilen.

Warum Tagging im E-Mail Marketing?

Für Ihr E-Mail Marketing können Tags sehr wertvoll sein, denn sie erleichtern die Sortierung der Empfängerkontakte und ermöglichen es, sie zu differenzieren. Die Vorteile des Taggings sind vielfältig:

  • Gruppieren von Empfängern nach gemeinsamen Tags
  • Teile der Empfängerliste anschreiben ohne Adress-Dopplungen
  • Erleichtert das Strukturieren und Wiederauffinden von Empfängerdaten
  • Empfänger werden „menschlicher“, erhalten ganz individuelle Eigenschaften
  • Gezielte Ansprache, weniger Streuverluste
  • Was können konkrete Einsatzgebiete von Tags im E-Mail Marketing sein?

    Schon die Newsletter-Anmeldung kann einen Tag beim Empfänger setzen – dieser kann den Start der Newsletter-Sendungen auslösen. Oder halten Sie Leser auseinander, die Ihre E-Mails öffnen und die, die es nicht tun. Je aktiver ihre Empfänger mit Ihren Newslettern umgehen, desto leichter wird es sein, Tags zu verteilen, damit Kontakte zu gruppieren und so eine immer zielgenauere Ansprache zu finden. Dabei kann das tag-basierte E-Mail Marketing in unterschiedlichen Branchen nützlich sein:

  • Produkte im Online-Shop genauer empfehlen, wenn Ihre Empfänger bestimmte Kategorien, Preissegmente, Farben, Muster oder Materialien in der Mail anklicken
  • Klicks auf Beiträge in Online-Magazinen mit Tags versehen (sortiert nach Themengebieten, die die Leser interessieren)
  • Einteilung von Lesern in unterschiedliche Kenntnis-Levels (Anfänger vs. Fortgeschrittene für Seminarthemen, Workshops, Technologien…)
  • Automatisch erfolgreich sein – Tagging in der E-Mail Automation

    Verbinden Sie jetzt einfach zwei supernützliche Features miteinander: Tagging im Zusammenhang mit E-Mail Automation ist eine unschlagbare Kombi, mit der Sie Ihre Newsletter auf Erfolgskurs bringen!
    Beispiel: auf Ihrer Website meldet sich jemand für Ihren Newsletter an. Hat diese Person per Double-Opt-In ihre finale Bestätigung gegeben, wird ihr via Schnittstelle zu CleverReach® automatisch ein Tag (z.B. „Online-Shop-Newsletteranmeldung“) gegeben. Dieser Tag wiederum ist der Auslöser einer E-Mail Automationskette, die Sie an jeden neuen Newsletter-Kontakt schicken (z.B. eine „Welcome“-Strecke). Der Vorteil: Nur die Kontakte, die den neuen Tag erhalten, sind Empfänger der Newsletterstrecke. Ältere Kontakte, die Sie bereits kennen, werden also nicht noch einmal mit Einsteiger-Informationen angeschrieben.

    Eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie einen Tag-Trigger für Ihre E-Mail Automation einstellen können, finden Sie auf unserer Funktionsseite.

    Es ist übrigens auch möglich, innerhalb einer Automationskette Lesern neue Tags automatisch hinzuzufügen. Das macht immer dann Sinn, wenn Sie das Nutzerverhalten Ihrer Leser nachvollziehen und entsprechend reagieren wollen. Wie im vorangegangenen Abschnitt angeregt wurde, können Sie damit aktive von passiven Empfängern unterscheiden, und ihnen entsprechend unterschiedliche Informationen per Mail schicken. Oder Sie können ihre Interessen basierend auf ihren Klicks im Newsletter herausfinden und ihnen so maßgeschneiderte Inhalte und Angebote zukommen lassen.

    Fazit

    Mit Tagging wird es schnell persönlich. Steigern Sie den Erfolg Ihrer E-Mail Kampagnen, indem Sie Ihre Empfänger mit Tags gruppieren und separat anschreiben. So kommen die richtigen Informationen dank tag-basierter Newsletter stets nur dort an, wo sie erwünscht sind. Machen Sie aus Ihren Empfängern mehr als nur reine E-Mail Adressen; geben Sie ihnen eine Persönlichkeit!


    Sabine Kowalski

    Sabine Kowalski arbeitet als Content Spezialistin bei CleverReach®. Privat bloggt sie auf lettersandbeads.de über Mode, Nachhaltigkeit und alles zum Thema Selbermachen.