PUSH

Punkten Sie zum Valentinstag erfolgreich mit einem Gegen-den-Strom Newsletter

Lesezeit 4 min.

Im letzten Valentinstag Artikel (Teil 1) sind wir u.a. auf die beiden unterschiedlichen Zielgruppen eingegangen und haben Ihnen den Tipp gegeben herauszufinden, wer von Ihren Abonnenten ein Valentinstag-Fan oder ein Valentinstag-Muffel ist, damit Sie mit Ihrem Newsletter höhere Öffnungsraten erzielen .

In diesem Beitrag geht es um die Zielgruppe, die sich nicht für den Valentinstag begeistern kann. Das sind zum einen diejenigen, die den Valentinstag per se kitschig finden oder ihn für einen reinen Konsumtag halten, und zum anderen die vielen Singles, für die der Valentinstag natürlich gerade kein Thema ist.

Newsletter, Push, E-Mail Marketing, Marketing, E-Mail, Valentinstag

 

Diese Zielgruppe werden Sie mit einer romantischen Valentinstag-Kampagne also sicherlich nicht abholen können. Im Gegenteil. Ihr mit viel Mühe und Liebe entwickelter Newsletter mit den tollen Produktangeboten und Valentinsaktionen wird wohl mit einem Klick im Papierkorb landen. Wie sie dies verhindern und wie Sie erfolgreich auch diese Zielgruppe am Valentinstag erreichen können zeigen wir Ihnen jetzt.

Schon mal vorab: Auch bei Singles und Valentinstag-Muffel müssen Sie nicht komplett auf das Thema Liebe verzichten. Sagen Sie Ihnen, dass sie toll sind und sich selbst etwas Gutes tun sollen. Nutzen Sie den Valentinstag, um mit Ihrer Kampagne gerade diese Zielgruppe zu beschenken! Damit verhindern Sie, dass Singles und Valentinstag-Muffel Ihren Valentinstag-Newsletter genervt in den Papierkorb legen.


3 Tipps zur Gestaltung Ihres Valentinstag-Muffel-Newsletters

1. Design:

Die vorangegangen Zeilen lassen bestimmt erahnen, dass wir davon abraten Ihren Newsletter mit Herzen zu übersähen oder verliebte Paare abzubilden. Dennoch können Sie Herzen als Designelement verwenden, wenn es z.B. darum geht Ihren Abonnenten zu sagen: Wir haben dich lieb und möchten dich am Valentinstag beschenken.

2. Die Ansprache:

Wählen Sie positive Worte, die Ihren Abonnenten ein gutes Gefühl geben. Sprechen Sie davon wie wichtig es ist, sich selbst mal etwas Besonderes zu gönnen und sich selbst zu verwöhnen. Vielleicht steht nicht die Liebe im Vordergrund, dennoch sollte der Fokus auch nicht auf dem Hammer-Angebot oder dem Tiefpreis liegen, sondern darauf, sich etwas Gutes zu tun.

Ansprechend:
Liebe(r) …, dich nervt der Valentinstag und du hast keine Lust, die rosarote Brille aufzusetzen? Dann bestell dir deine Sonnenbrille zum „Gönn-dir-was“ Preis und buch dir einen Weekend-Trip. Ab in die Sonne, neue Sonnenbrille von () aufsetzen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Unsere Designer-Sonnenbrillen zum Verlieben schön, findest du hier.

Weniger ansprechend:
Liebe(r) … du möchtest am Valentinstag nicht blöd in die Röhre gucken? Mit unseren TV-Geräten mit bis zu 25% Rabatt wird dir das nicht passieren. Bestell dir jetzt schnell dein Traumgerät zum Hammerpreis. Unsere Knaller-Angebote gelten nur noch bis zum 8. Februar! Schnell umschauen und zuschlagen.

3. Die Betreffzeile

Worte wie, für Verliebte, romantische Ziele, etc. können Sie aus Ihrer Betreffzeile streichen. Wählen Sie Ihre Worte mit kreativer Sorgfalt, denn die Betreffzeile sollte aus ca. 40-70 Zeichen bestehen. Kurz und knackig formuliert sollten sich Ihre Valentinstag-Muffel und Singles sofort angesprochen fühlen.

Neugierig machen:
Genug vom Valentinstag? Verlieb dich in unsere Sonnenbrillen.

Klar informieren:
Gönn dir 20% auf Sonnenbrillen zum Verlieben.


3 „Gegen-den-Strom“ Ideen zum Valentinstag

 

1. Sie sind z.B. ein Reiseanbieter? Dann überraschen Sie die Valentinstag-Gegner und Singles mit tollen Reiseangeboten zu Reisezielen, die zum Verlieben schön sind. Ganz nach dem Motto: Wer braucht schon den Valentinstag, wenn man sich in eine ganze Stadt verlieben kann? Verliebt in Rom. Verliebt in New York …

 

2. Besonders die Beauty -und Wellnessbranche kann vom Valentinstag profitieren. Auch bei einer Gegen-den-Strom Kampagne. Bieten Sie Ihren Abonnenten Verwöhn-dich-selbst Produkte an. Verliebt in dich selbst, nicht nur am Valentinstag! Gerade duftende und wohltuende Wellness- und Beautyprodukte eigenen sich perfekt dafür, sich selbst zu verwöhnen und sich etwas Gutes zu tun.

Newsletter, E-Mail Marketing, Marketing, Valentinstag, E-Mail, Online-Marketing

 

3. Auch technische Geräte eigenen sich gut, um Ihren Abonnenten und Kunden eine Freude zu machen. Verschenken Sie Online-Gutscheine zum „Valentine‘s-Sucks-Day“. Für alle, die nichts mit dem Anlass anfangen können, gibt es 15% Rabatt z.B. auf ausgewählte technische Produkte wie TV-Geräte, Küchengeräte etc. Also auf alles was eher unromantisch aber dennoch begehrenswert ist.

Push, Newsletter, E-Mail Marketing, E-Mail, Marketing


Fazit:

Da Ihre Betreffzeile sowie Ihre Kampagne nicht explizit auf Verliebte abzielt, wird die Zielgruppe eher dazu geneigt sein Ihren Newsletter zu öffnen. Zudem geben Sie ihnen ein gutes Gefühl und versüßen ihnen mit Ihren Aktionen auch noch den Valentinstag. Mit einer „Gegen-den-Strom“ Kampagne werden Sie eine Zielgruppe erreichen, die sich sonst nicht für einen Valentinstag-Newsletter interessiert hätte.


Morny Russell

Textjongleurin bei CleverReach® , bekennender Foodie, leidenschaftliche Foodfoto-Knipserin und Instagrammerin.