PUSH

Best Practice: 3 Beispiele für E-Mail Automation für Dienstleister

Lesezeit 3 min.

Sie wollen das Leben Ihres Kunden einfacher machen, und das möchten Sie ihm auch mitteilen. Mit automatisierten Newsletter-Strecken können Sie Ihren Service als Dienstleister auf effiziente Weise quasi nebenher an Ihre Kunden kommunizieren.

CleverReach PUSH Best Practice E-Mail Automation Dienstleister

Ob CRM, CMS, Telefonanbieter oder Handwerker; den eigenen Service per Newsletter mit nützlichen Zusatzinformationen oder Anleitungen zu unterfüttern, kann Ihr Unternehmen richtig vorantreiben. Dabei kann Ihnen E-Mail Automation von Nutzen sein. Denn viele Fragen, die sich Ihre Nutzer stellen, können in automatischen Newsletter-Strecken beantwortet werden. Nehmen Sie Neukunden bei der Hand oder pflegen Sie den Kontakt zu Bestandskunden. So werden sie zu treuen Fans Ihres Unternehmens!

Best Practice Beispiel 1: Welcome-Strecken

Hat sich ein Nutzer auf Ihrer Seite angemeldet, um Ihren Dienst zu nutzen, ist das schon ein großer Gewinn. Nun heißt es: dranbleiben! Denn häufig fehlt es Nutzern an Lust und Wissen, sich selber durch alle Funktionen und Angebote Ihrer Seite zu wühlen. Hier kann eine Welcome-Newsletter-Strecke helfen. Diese leitet Ihre neuen Kunden ab der Registrierung Schritt für Schritt durch Ihr Angebot.

Im Beispiel vom Online-Dienstleister Zapier hat der User sich die kostenfreie Version heruntergeladen, aber seitdem nicht vom Angebot Gebrauch gemacht. Automatisch präsentiert eine Erinnerungs-Mail nach der längeren Passivphase dem Nutzer deswegen noch einmal alle Vorteile des Dienstes:

CleverReach PUSH Best Practice Automation Dienstleister Zapier

Best Practice Beispiel 2: Services vorstellen

Bietet Ihre Website kostenfreie Services für Ihre Kunden und Leser? Das ist toll! Aber häufig bleiben diese Schätze unentdeckt, da sie sich auf Webseiten verbergen, die nur selten besucht werden. Locken Sie Kunden und Interessierte mit einer „Service“-Strecke auf Ihre Seite.

Auch neue Features lassen sich in einer solchen Reihe eingliedern. So zum Beispiel bei 500px, die eine neue Integration mit nur wenigen, aber präzisen Worten vorstellen:

CleverReach PUSH Best Practice Automation Dienstleister Adobe

Best Practice Beispiel 3: „Das könnte Sie auch interessieren“

Dank datenschutzkonformer Erhebung von Nutzerdaten können Sie vieles über Ihre Kunden in Erfahrung bringen. Zum Beispiel, wofür sie sich am meisten interessieren. Klick- und Öffnungsraten sowie persönliche Angaben verraten Ihnen viel über die Vorlieben Ihrer Kunden. Darauf abgestimmte automatisierte Newsletter treffen stets seinen Geschmack – Sie wissen ja, dass bereits Interesse am Thema vorhanden ist.

Haben Kunden sich dann online für einen Dienst entschieden, können in der folgenden Bestätigungsmail auch passende weiterführende Angebote aufgezählt werden. So macht’s auch LivingSocial, indem Sie dem Kunden weitere Angebote in der Nähe seines Wohnortes vorschlagen:

CleverReach PUSH Best Practice Automation Dienstleister LivingSocial

Weitere Anwendungsmöglichkeiten der E-Mail Automation für Dienstleister:

  • „Bitte bewerten Sie uns!“: Feedback einholen
  • „Helfen Sie uns, noch besser zu werden!“: Kundenumfragen
  • Dankes-Mail (Bestätigung z.B. nach Vertragsabschluss)
  • Positives Kundenfeedback teilen / Kundenzitate
  • „Wussten Sie schon?“: FAQ-Newsletter-Strecke

Fazit

Die E-Mail Automation kann Ihnen dabei behilflich sein, auf typische Aktivitäten von Kunden zu reagieren. Zudem können Ihre Services und weitere spannende Informationen über vordefinierte Newsletter-Strecken Ihren Kunden ein Gefühl des Aufgehoben-Seins geben und so die Kundenbindung steigern. Und nutzen Sie Ihre Erkenntnisse über das Nutzerverhalten, so können Sie Ihren Kunden immer passgenaue Mitteilungen zukommen lassen!


Sabine Kowalski

Sabine Kowalski arbeitet als Content Spezialistin bei CleverReach®. Privat bloggt sie auf lettersandbeads.de über Mode, Nachhaltigkeit und alles zum Thema Selbermachen.