PUSH

Den 1. Newsletter erstellen mit kostenfreien Vorlagen im Editor – E-Mail Marketing für Einsteiger 2

Lesezeit 4 min.

Im ersten Teil unsere Reihe „E-Mail Marketing für Einsteiger“ haben wir erklärt, wie Sie eine Empfängerliste anlegen. Das ist das erste, was Sie für den Start ins Newsletter-Marketing brauchen. Nun kann es mit dem Erstellen Ihres ersten Newsletters losgehen!

Mit unserer professionellen Software ist das sehr schnell und bequem erledigt. Lassen Sie sich von dem Wörtchen „professionell“ nicht abschrecken. Gerade weil unsere Software so ausgeklügelt ist, ist sie ganz einfach und intuitiv zu bedienen – und somit genau das Richtige für Einsteiger.

cleverreach_push_drag_drop_editor_headerbild

 

Wir erklären Ihnen, wie Sie mit CleverReach® in fünf Schritten einen Newsletter erstellen.


Schritt 1: Art des Mailings auswählen

cleverreach_push_art_e-mail_drag_drop_editor

Jede Newsletter-Kampagne beginnt bei CleverReach® mit der Frage: „Was für eine E-Mail möchten Sie erstellen?“ Als Einsteiger ins E-Mail Marketing haben Sie ganz automatisch ein kostenloses Freemium-Account. Damit haben Sie die Wahl zwischen „einfache E-Mail erstellen“ und „Kopie erstellen“. Bei Ihrer allerersten E-Mail-Kampagne wählen Sie Option 1, um Ihren ersten Newsletter anzulegen. Diesen können Sie dann beim nächsten Mal einfach kopieren und anpassen. Natürlich können Sie auch bei jeder Kampagne immer wieder neue E-Mails kreieren.


Schritt 2: Empfänger und Einstellungen auswählen

Im zweiten Schritt legen Sie die Einstellungen rund um Ihre Newsletter-Kampagne fest:

1. Wählen Sie Ihre Empfängergruppe aus.

2. Geben Sie grundlegende Einstellungen an, wie Betreff, Absender- und Kampagnenname und Tracking-Optionen:

  • Betreff: Der Betreff ist sehr wichtig – er ist der Türöffner für Ihre Mail! Investieren Sie unbedingt Zeit und Hirnschmalz in eine knackige, spannende und Neugier erweckende Betreffzeile, die Ihre Zielgruppe anspricht. Mehr zu dem Thema finden Sie in unserem PUSH-Beitrag „Tipps für eine packende Newsletter-Betreffzeile“.
  • Absendername: Auch die richtig gewählten Absender-Angaben können zu höheren Öffnungsraten beitragen. Bewährt hat sich die Kombination aus persönlichem Absendernamen und Firma, beispielsweise „Andrea Jung von CleverReach®“.
  • Kampagnenname: Geben Sie Ihrer Kampagne einen Namen. Darunter ist die Kampagne später in den Reporten abgelegt.
  • Tracking: Mit Hilfe des Trackings messen Sie den Erfolg Ihres Newsletters. Wählen Sie „Öffnungen“ und „Klicks messen“ aus und lassen Sie Ihre Öffnungs- und Klickrate ermitteln. Für eine weitergehende Erfassung von Kundenreaktionen können Tracking-Tools wie Google Analytics integriert werden.

Jetzt können Sie eine Newsletter-Vorlage auswählen.


Schritt 3: Newsletter-Template auswählen

Mit unseren kostenlosen E-Mail-Vorlagen (Templates) erleben Sie nie mehr das Unbehagen, das es bedeutet, vor einem leeren weißen Blatt zu sitzen und nicht zu wissen, wie Sie es füllen sollen! Unsere anlassbezogenen und responsiven E-Mail-Vorlagen vermitteln auf den ersten Blick einen Eindruck davon, wie das spätere Ergebnis aussehen kann. Platzhalter für Bilder und Textbausteine gliedern die Vorlagen so, dass Sie sie nur noch mit Ihren Inhalten zu füllen brauchen. Suchen Sie sich einfach das zu Ihren Wünschen passende Template aus.

Und falls Sie bereits ein fertiges Template bei einem externen Anbieter gekauft oder in einem anderen System erstellt haben (Campaign Monitor oder Mail Chimp), können Sie dies zu CleverReach® hochladen, mit dem Template-Converter umwandeln und in unserem Drag&Drop-Editor weiterverwenden.


Schritt 4: Newsletter-Inhalte gestalten mit dem Drag&Drop-Editor

cleverreach_push_drag_drop_editor_inhalte_gestalten

Unser Drag&Drop Newsletter Editor funktioniert nach dem WYSIWYG-Prinzip, das bedeutet: „What You See ist What You Get“ (Was Du siehst, ist, was Du bekommst). Sie sehen Ihren Newsletter so auf dem Bildschirm, wie er auch versendet wird.

Zunächst sehen Sie dort Ihre ausgewählte Vorlage, noch ohne Inhalt bzw. mit Platzhaltern. Ersetzen Sie die Bilder durch eigenes Bildmaterial und geben Sie Text ein bzw. kopieren Sie vorhandenen Text in die Vorlage. Selbstverständlich können Sie die Vorlagen auch durch zusätzliche Bausteine anpassen. Diese befinden sich rechts in der Toolbar.

Einfügen können Sie beispielsweise:

  • Bilder
  • Textblöcke
  • Links
  • Buttons
  • Personalisierungsplatzhalter
  • dynamische Elemente
  • weitere Bausteine

Platzieren Sie vorgefertigte Elemente durch Herüberziehen mit der Maus dort, wo Sie sie haben möchten. Um ein Element in Ihren Mail-Entwurf einzufügen, wählen Sie es in der Toolbar des Editors aus und ziehen es bei gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle in Ihrem Newsletter (drag). Sobald Sie die Maustaste loslassen, wird der Baustein an der gewünschten Stelle abgelegt (drop). Anschließend passen Sie das Element noch an, etwa durch Eingabe von Text oder Änderung der Bildgröße. Et voilà: Fertig ist Ihr erstes Mailing.

Für fortgeschrittene User gibt es noch zusätzliche Funktionen: Integrieren Sie zunächst unser starkes E-Mail Marketing Tool direkt in Ihren Online-Shop oder Blog und binden Sie anschließend genauso einfach Bloginhalte oder Produkte aus Ihrem Online-Shop in Ihre Newsletter-Vorlage ein. Die jeweiligen Bausteine, mit denen Ihnen das möglich ist, werden Ihnen nach erfolgter Verknüpfung angezeigt.


TIPP: Bei der Erstellung Ihres Newsletters:

  • Achten Sie auf eine klare Strukturierung des Inhalts (längere Texte mit Hervorhebungen, Zwischenüberschriften und Bullet Points gliedern).
  • Verwenden Sie Bilder, um den Text zu illustrieren und leichter verständlich zu machen.
  • Setzen Sie Links zu Ihrer Homepage.
  • Binden Sie an prominenter Stelle gut erkennbare Call-To-Action-Buttons (CTAs) ein.

Schritt 5: Vorschaufunktion nutzen und Testmail senden

Ihre Aktionsmail ist fertig und kann nun in die Welt geschickt werden! Mit unserer Vorschaufunktion für Desktop-PC, Smartphone und Tablet können Sie kontrollieren, wie Ihre Mail jeweils angezeigt wird. Unsere Checkliste zeigt Ihnen auf einen Blick, ob alle wichtigen Punkte in Ordnung sind.

Haben Sie das erledigt und ist alles grün abgehakt, senden Sie eine Testmail an sich selbst. In Ihrem Posteingang sehen Sie den Newsletter so, wie die Empfänger ihn später erhalten. Abschließend nehmen Sie folgende Punkte noch einmal unter die Lupe:

  • Überprüfen Sie alle Verlinkungen und CTAs – führen Sie zur richtigen Landingpage?
  • Gibt es Flüchtigkeitsfehler im Text?
  • Sind die Bilder scharf und gut platziert?

Hat die Kampagne die Qualitätskontrolle bestanden? Dann ist Ihr erster Newsletter bereit zum Versand.


Der erste Newsletter ist erstellt!

Besser geht es nicht? Vielleicht doch! Was Sie tun können, um Ihren Newsletter noch zu optimieren, erläutern wir im nächsten Teil „E-Mail Marketing für Einsteiger: So optimieren Sie Ihren Newsletter vor dem Versand“.


Online Redakteurin bei CleverReach®; liebt es, Tech-Themen verständlich zu erklären.