WordPress E-Mail Liste erstellen

So erstellen Sie Ihre E-Mail Liste in WordPress für Ihre Newsletter mit CleverReach®

Sie haben schon E-Mail Adressen in Ihrem WordPress-Backend gespeichert? Dann lehnen Sie sich jetzt zurück: Beim Anbinden des CleverReach® Plugins werden Ihre bereits bestehenden Abonnenten ganz automatisch in unser funktionsreiches Newsletter-Tool übertragen. Dazu wird – ebenfalls automatisch – eine WordPress E-Mail-Liste in CleverReach® erstellt.

Im Rahmen der Konfiguration wird abgefragt, wie mit den bestehenden Usern und Abonnenten verfahren werden soll. Beim Erstimport stehen verschiedenen Optionen zur Auswahl:

WordPress Konfiguration Datenübertragung - CleverReach®

Durch einen Klick auf „Starten Sie die Datenübertragung“ („Start synchronization now“) werden die WordPress-Nutzer als Kontakte an CleverReach® in die WordPress-Empfängerliste für Newsletter übertragen. Zusätzlich können Sie in WordPress Nutzer explizit als Newsletter-Empfänger markieren.

Mit dem Import der E-Mail Adressen wäre die E-Mail Liste für WordPress für´s Erste fertig erstellt. Doch dabei soll es natürlich nicht bleiben. Denn für noch erfolgreicheres E-Mail Marketing soll die E-Mail Liste weiter wachsen. Daher gilt es, weitere neue Abonnenten zu gewinnen und die Empfänger- Liste weiter zu entwickeln.


CleverReach® Anmelde-Formular in WordPress einbinden

Ihre Leser sind begeistert von Ihrem Blog und möchten nichts verpassen? Mit regelmäßigen E-Mails können Sie sie schnell und problemlos über neue Beiträge oder Aktionen informieren. Genauso schnell und problemlos funktioniert auch die Anmeldung zu Ihrem Newsletter. Dazu stellt Ihnen CleverReach® kostenlos ein Anmeldeformular zur Verfügung, das Sie mittels Quellcode in Ihren WordPress-Blog einbinden können.

Sie haben mit dem CleverReach®-Plugin für WordPress zwei Möglichkeiten, das Anmeldeformular auf Ihrer WordPress-Seite einzubinden und dadurch Adressen für Ihren Newsletter einzusammeln:

Einbindung als Text Paragraph / als Beitrag im Blog

Sie kopieren den Quellcode des von Ihnen erstellten und angepassten Anmeldeformulars und loggen sich in Ihrem WordPress Account ein.

Nun gehen Sie auf „Posts“ und anschließend auf „add new“.

WordPress Einbindung Anmeldeformular - CleverReach®

Wechseln Sie nun in den Text (Code) Editor. In unserem Beispiel finden Sie die Möglichkeit dazu unter den drei untereinanderstehenden Punkten oben rechts.

Fügen Sie nun den zuvor kopierten Quellcode in den Textbereich des Beitrags in WordPress ein.

WordPress Anmeldeformular als Post einbinden - CleverReach®

Abschließend speichern Sie den neuen Beitrag.

Überprüfen Sie im Vorschau- (Preview) Modus, wie das Anmeldeformular als Blogbeitrag aussieht:

WordPress Anmeldeformular Ansicht - CleverReach®

Einbindung des Anmeldeformulars im Footer

Das Anmeldeformular zum Einsammeln neuer E-Mail-Adressen kann auch in den Footer in den HTML Bereich des WordPress-Blogs eingefügt werden.

Gehen Sie auf „Appearance“ – Customize“.

WordPress Anmeldeformular in Footer - CleverReach®

Anschließend klicken Sie auf „Widgets“.

Hier wählen Sie „+ Add a Widget“ aus.

Daraufhin klappt eine neue Liste aus. Darin klicken Sie auf „+ Custom HTML“.

WordPress Anmeldeformular in Footer2 - CleverReach®

Fügen Sie den Quellcode für das Anmeldeformular in den HTML Bereich unten links in der Seitenleiste in das entsprechende Feld ein:

WordPress Anmeldeformular in HTLM Bereich - Footer - CleverReach®

Zum Speichern auf „Done“ klicken.

Ab sofort wird das Formular unten auf Ihrer WordPress-Seite im Footer angezeigt.


Adressen sammeln mit Hilfe eines Teasers (Quiz, Gutschein, Whitepaper…)

Mit Hilfe eines Anreizes klappt das Adressensammeln gleich nochmal so gut und lässt Ihre E-Mail Liste weiter wachsen.

Als Goodie eignen sich für Onlineshops Rabatt-Gutscheine. Doch was passt bei einem WordPress Blog? Wie wäre es mit Expertenwissen in Form eines Whitepapers? Mit hochwertigen digitalen Ratgebern lässt sich bei der jeweiligen Zielgruppe hervorragend punkten und ganz nebenbei Leads generieren.

Auch ein cleveres Quiz oder Gewinnspiel ist ein hervorragender Teaser zum Einsammeln von E-Mail-Adressen für Ihren WordPress Newsletter.

Wichtig: Beachten Sie, dass es nicht zulässig ist, die Quiz-Teilnahme an ein Newsletter-Abo zu koppeln. Es spricht allerdings nichts dagegen, den regelmäßigen Bezug eines Newsletters vorzuschlagen; das entsprechende Bestätigungs-Kästchen darf nur nicht bereits angekreuzt sein.


Newsletter-Anmeldung mit Social Media Integration

Sign Up with Facebook und Co! Das Einsammeln von neuen E-Mail Adressen ist nicht auf Ihre WordPress-Seite beschränkt. Nutzen Sie die Social Media Auftritte Ihrer Webseite für die Anmeldung zu Ihrem WordPress Newsletter. So lässt auch auf über die eigene Facebook-Seite eine Newsletter-Anmeldung einbauen.

Verwenden Sie hierfür eine weitere Integration: Die CleverReach® App für „Facebook LeadAds“. Wählen Sie zunächst die entsprechende Facebook-Seite aus. Im nächsten Schritt legen Sie die Empfängerliste fest, die Sie im Account angelegt haben.

Nun können sich Ihre Facebook-Fans über ein Lead Ads-Formular zu Ihrem WordPress-Newsletter anmelden. Sendet ein neuer Empfänger das Formular ab, werden seine Daten an die zuvor ausgewählte Empfängerliste bei CleverReach® übertragen, in dem Fall Ihre WordPress-E-Mail Liste.


Listenmanagement: Empfängergruppen erstellen

Viel hilft viel? Das gilt ganz besonders bei Ihrer E-Mail Liste: Je größer sie ist, desto besser, denn je mehr Empfänger erreicht werden, desto höher die Chance, dass jemand auf den Link im WordPress-Newsletter klickt. Und mehr Klicks bedeuten mehr Traffic!

Allerdings bedeutet eine große Abonnenten-Gruppe auch eine große Menge unterschiedlicher Interessen: Was für den einen Leser spannend ist, ist es noch lange nicht für alle. Die Folge: Trotz eines großen Verteilers ist der Prozentsatz der Öffnungen nur sehr gering.

Dies kann durch cleveres Listenmanagement verhindert – oder zumindest minimiert – werden: Teilen Sie Ihre Empfänger in Gruppen auf! Erstellen Sie verschiedene Gruppen nach Alter, Geschlecht, Wohnort etc. Senden Sie unterschiedliche Newsletter mit unterschiedlichen WordPress-Inhalten an unterschiedliche Zielgruppen! Nutzen Sie dazu Segmente und Tags.

Mit Tagging können Sie Ihre Empfänger immer wieder neu gruppieren und auf diese Weise von Newsletter zu Newsletter Ihre WordPress-Empfängerliste ändern. So erhalten immer die richtigen Empfänger die für Sie wichtigen und interessanten Informationen.

Und wenn Sie überlegen, wie Sie herausfinden können, wen was interessiert: Fischen Sie nicht im Trüben! Fragen Sie doch einfach Interessen oder die favorisierte Newsletter-Frequenz ab. In Ihrem nächsten Newsletter!