WordPress Newsletter Marketing Plugin

Die offizielle Newsletter Integration für WordPress von CleverReach®

Doodle, kununu, DHL und viele weitere Unternehmen nutzen CleverReach® für Ihr E-Mail Marketing. Denn unsere Software ist einfach einfach! Ohne Programmierkenntnisse erstellen auch Sie einfach und schnell professionelle Newsletter für Ihre Abonnenten. Verbinden Sie jetzt mit diesem Plugin Ihr WordPress CMS mit CleverReach® für einfach cleveres E-Mail Marketing!

Exklusiv für WordPress-Kunden: 12 Monate 10% Neukunden-Preisvorteil auf Ihren CleverReach®-Tarif sichern! Einfach WP mit CleverReach® verbinden und der Rabatt ist automatisch in Ihrem Account hinterlegt.

Verbinden und durchstarten: Das CleverReach® Plugin für WordPress


Pluginbeschreibung

Über das Plugin verbinden Sie unsere professionelle Newsletter-Software nahtlos mit Ihrem WordPress Backend.

Die Vorteile des CleverReach® Newsletter Plugins für WordPress:

Anmeldungen zum Newsletter und die Übernahme des Webseiten-Inhalts sind so ohne Umwege möglich:

  • Unser Plugin bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, Newsletter-Abonnenten datenschutzkonform über Ihre WordPress-Site zu gewinnen. Nutzen Sie dazu unser Anmeldeformular oder das Contact Form 7 Plugin.
  • Fügen Sie Ihr Anmeldeformular ein, wo immer Sie möchten – Integrieren Sie es im Classic Editor, Gutenberg Editor, per Shortcode oder Widget
  • Kontakte, die das Plugin Contact Forms 7 senden, können über Double Opt In mit CleverReach synchronisiert werden
  • Übernahme Ihrer Webinhalte

E-Mail-Marketing leicht gemacht: Verwenden Sie Ihre WordPress-Inhalte in CleverReach®, um Ihre Newsletter mit minimalem Aufwand mit aktuellen Nachrichten oder Angeboten zu füllen und so relevante Newsletter für Ihre Benutzer zu erstellen. Unser Drag & Drop Editor macht es möglich! Profitieren Sie mit weniger Aufwand von mehr Öffnungen und mehr Klicks.

Immer der richtige Tarif: Sie haben die Wahl zwischen einer Flatrate, unserem Preismodell Highvolume oder unserer Prepaid-Lösung. Ein Tarifwechsel ist jederzeit möglich.

Jetzt zum Download zu WordPress wechseln, das Plugin downloaden und im WordPress-Backend installieren. Danach können Sie Ihren Blog oder Ihre Webseite schnell und einfach mit dem CleverReach® Newsletter Tool verbinden, ein Anmeldeformular einbinden und den ersten E-Mail Newsletter erstellen und versenden.


Funktionen der Newsletter Software von CleverReach®

Viele weitere Funktionen: Blacklist Check, Newsletter erstellen, Newsletter Editor, anlassbezogene Newslettervorlagen, Email Vorlagen, A/B Split-Tests, Spam-Tests, Bildbearbeitung, Fotobearbeitung, RSS-Feeds, dynamische Inhalte, Importfunktionen, Empfängerlisten segmentieren, Double-Opt-In-Anmeldeformulare, automatisches Bouncemanagement, automatisches Abmeldemanagement, Newsletter versenden, personalisierter Newsletter-Versand, Social Media Integration, Reporting & Tracking, Öffnungsrate, Klickrate, Abmelderate, Abmeldungen, mehrstufiges Bouncemanagement, Google Analytics Integration, Conversion-Tracking, vollautomatisierte Mailings, Lifecycle-E-Mail-Marketing, THEA – E-Mail-Marketing Automation, Autoresponder, Follow-Ups, Whitelisting, CSA, Certified Senders Alliance, Design-tests, Newsletter Client Testing, SPF, Senders Policy Framework, E-Mail Authentifizierung, SSL-Verschlüsselung, WordPress Plugin, direct mailing, Import von CSV-Dateien, responsive Vorlagen und Templates, kostenlose Software, Typo3 Newsletter, Excel Dateien importieren, Formulare, Direktmarketing und vieles mehr!

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie unser Service Team an. Wir helfen Ihnen gern!


CleverReach®-Plugin Installation

So binden Sie CleverReach® in WordPress ein:

Schritt 1:
Wenn Sie Multisite aktiviert haben, gehen Sie auf „My Sites -> Network Admin -> Plugins“. Wenn Sie eine Single-site Umgebung haben, navigieren Sie zu “Plugins” in der Seitenleiste.
1_install_wordpress_cleverreach_plugin
Schritt 2:
Klicken Sie auf “Add New” im Untermenü, und laden Sie ein ZIP Archiv in WordPress hoch, wenn sie eines haben.
Wenn Sie kein Zip-Archiv haben, können Sie die Erweiterung direkt aus WordPress über die Suchleiste beziehen.
2_install_wordpress_cleverreach_plugin
Die dritte Option ist das manuelle Hochladen des Plugin-Ordners per FTP und das Hochladen des Plugin-Ordners in den Ordner wp-content/plugins.

Schritt 3:
Wenn Sie Multisite aktiviert haben, können Sie das Plugin für alle Seiten aktivieren, indem Sie mit „Network Admin“ auf „Plugins -> Installed Plugins“ gehen, ausgewählt unter „My Sites“, und das Plugin durch Auswahl von „Network Activate“ aktivieren.
Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Plugin nur für eine bestimmte Seite zu aktivieren, indem Sie auf „My Sites -> Specific Site“ gehen und dann zu „Plugins“ in der Menüleiste navigieren und das Plugin aktivieren.
3_install_wordpress_cleverreach_plugin
Wenn Sie eine einzelne Seite haben, dann gehen Sie auf „Plugins -> Installed Plugins“ und aktivieren Sie das Plugin.

Schritt 4:
Sie können auf Ihr CleverReach® Plugin zugreifen, indem Sie zu „WordPress > CleverReach®“ navigieren.

 

Wordpress E-Mail Marketing Plugin Accounts verbinden - CleverReach®

Schritt 5:
Erstellen Sie ein neues Konto über das WordPress Plugin, oder verbinden Sie Ihren bereits bestehenden Account.

Schon können Sie loslegen und Ihren ersten Newsletter erstellen! Seit unserem neuen Update haben Sie auf dem Dashboard in WordPress außerdem Zugang zu Ihren CleverReach® Anmeldeformularen, die Sie einfach per Shortcode im Footer, auf einer separaten Seite oder in Beiträgen einfügen können.

 

Wordpress E-Mail Marketing Plugin Accounts verbinden 2 - CleverReach®


Contact Form 7 WordPress-Plugin verwenden und mit CleverReach® synchronisieren

WordPress-User kennen und lieben das Plugin Contact Form 7; es ist eines der meistverwendeten WordPress-Plugins. Mit CF7 lassen sich Kontaktformulare verwalten und sowohl Mailinhalte als auch Formulare sehr einfach anpassen und letztere ebenso easy per Shortcode auf Seiten oder in Beiträge einfügen. Mit dem CleverReach® Contact Form 7 Plugin werden alle Formulare aus dem verknüpften CleverReach® Account im Plugin angezeigt und können ebenfalls per Shortcode eingebunden werden. Newsletter-Anmeldungen über das Contact Form 7 Plugin zu Ihrem WordPress-Newsletter werden außerdem per Double-Opt-In synchronisiert.

Eine genaue Anleitung, wie Sie Contact Form 7 in WordPress mit CleverReach® nutzen können, finden Sie auf unseren Support-Seiten unter „Contact Form 7 Integrationsanleitung“.

Voraussetzung dazu ist, dass Sie das Contact Form 7 Plugin Version 5.0.0 oder höher und das CleverReach® WordPress Plugin installieren.


Über WordPress

WordPress ist das weltweit meistgenutzte Content-Management-System (CMS) und die bekannteste Blog-Software. Der Grund für den Erfolg?  WordPress ist eine „Software für Jedermann“. Seit 2003 können Nutzer damit kostenfrei ihre eigene Webseite bauen. WordPress zeichnet sich durch die einfache Handhabung und seine Flexibilität aus, was sowohl von technisch bewanderten Entwicklern und Designern, als auch von Bloggern und vielen weiteren Nutzern geschätzt wird, die weniger Erfahrung mit Software-Entwicklung haben. Inzwischen ist WordPress für über 32 % aller Webseiten im Netz die Plattform der Wahl.

Auch wenn WordPress vor allem die Bedürfnisse von Bloggern im Fokus hat, eignet sich die Anwendung auch als Content-Management-System für statische Seiten. Dies schätzen mittlerweile auch viele Unternehmen, die WordPress zum Aufbau Ihrer Unternehmens-Websites nutzen.

Die Anwendung ist sehr einfach zu bedienen, flexibel und gut anpassbar. Darüber hinaus kann WordPress kostenlos heruntergeladen werden und ist innerhalb kürzester Zeit installiert.

Einzelne Beiträge sind mit Hilfe des WYSIWYG (what you see is what you get)-Editors schnell und problemlos erstellt. Anschließend können sie einer oder mehreren Kategorien zugeordnet werden; die entsprechenden Navigationselemente erzeugt das Programm anschließend automatisch. Texte, Bilder, Zitate, Videos oder Links sind schnell und unkompliziert in einen Beitrag eingebaut.

Da WordPress Open Source ist, gibt es eine sehr große Menge an zum Teil freien, teils aber auch kostenpflichtigen Plugins, Widgets und Themes (Motiven). Die Themes unterscheiden sich äußerlich im Design, sind aber gleich aufgebaut und ermöglichen den Usern, ihre persönlichen Gestaltungsvorlieben bei ihrem Blog zu realisieren. So kann sich jeder Nutzer im Baukastensystem seine eigene Anwendung zusammenbauen.