Lifecycle E-Mail-Marketing

Mit nachhaltigen E-Mail-Kampagnen Ihre Kunden begleiten

screenshot: Lifecycle-E-Mail-Marketing: Mit langfristigen E-Mail-Kampagnen den Kunden begleiten
  • Lifecycle-Kampagnen berücksichtigen die verschiedenen Stadien im Lebenszyklus eines Kunden. Für einen Neukunden sind andere Informationen relevant als für einen Bestandskunden. Lifecycle-E-Mail-Kampagnen gehen auf diese unterschiedlichen Informationsbedürfnisse ein.

Kunden erhalten zeitlich und inhaltlich maßgeschneiderte E-Mails mit dem Ziel, eine nachhaltige Kundenbindung aufzubauen. Das klingt sehr aufwändig, doch CleverReach® bietet Ihnen alles, um diese Kampagnen kinderleicht zu erstellen:

1. Vor der Kampagne: Customer Journey, Phasen der Kaufentscheidung

Um eine Lifecycle-E-Mail-Kampagne zu entwickeln, empfehlen wir , dass Sie sich die Customer Journey (bezeichnet die Phasen eines Kunden, bevor er sich für den Kauf eines Produktes entscheidet) Ihrer Kunden anschauen. Denn im Lifecycle E-Mail-Marketing können Sie exakt für diese Phasen, kombiniert mit Ihrem Businessmodell, angepasste E-Mails entwerfen und versenden.

Ziel:

  • langfristige Kundenbindung
  • stärkeres Engagement
  • und: natürlich weitere Käufe.

Dies erfordert eine genaue Analyse. Machen Sie sich Gedanken über zentrale Fragen:

  • Wer ist Ihre Zielgruppe?
  • In welcher Phase befinden sich Ihre Kunden: Sind sie Interessenten, Neukunden, Bestandskunden oder inaktive Kunden?
  • Welche Handlung (Trigger) wurde ausgeführt: Anmeldung, Kauf, Warenkorbabbruch etc.?
  • auch persönliche Daten (Geschlecht, Alter usw.) können mit einfließen

Einmal angelegt, erhält jeder Empfänger ganz automatisch zum richtigen Zeitpunkt die zu seinem aktuellen Status passende E-Mail mit personalisierten, den für ihn relevanten Inhalten. Die Bedingungen für den Versand können Sie individuell in Ihrem CleverReach®-Account selbst festlegen. Sie werden sehen, dass sich der Aufwand für die Entwicklung und die Anpassung aller erforderlichen Mailings durch den automatisierten Versand der Kampagnen schon nach kurzer Zeit kompensiert.

Tipp: Das älteste Modell der Customer Journey ist die AIDA-Formel, die grundsätzlich immer noch gültig ist:

  • Attention (Aufmerksamkeit): Der Kunde lernt ein Produkt oder eine Lösung kennen
  • Interest (Interesse): Er interessiert sich für das Produkt oder die Lösung
  • Desire (Wunsch): Er ist überzeugt und wünscht sich das Produkt / die Lösung.
  • Action (Handlung): Abschließend kauft der Kunde das Produkt oder die Lösung.

2. Kampagnen erstellen: Automatisierte E-Mails - und trotzdem individuelle Kundenansprache

screenshot: Automatisierte E-Mails für individuelle Kundenansprache

Im Lifecycle-E-Mail-Marketing werden den jeweiligen Phasen des Kundenlebenszyklus entsprechend Inhalte durch Personalisierung auf die jeweiligen Lebensumstände und persönlichen Vorlieben und Interessen zugeschnitten. Ziel ist, den Kunden so anzusprechen, dass er die für ihn maximal relevanten Informationen erhält. Allgemeingültige Phasen für Ihr E-Mail-Marketing sind:

Interessent: erhält Angebote auf Basis der vorliegenden Daten

  • Newsletter
  • Willkommensmail/Begrüßungsserie
  • Erste Triggermails, bspw. mit Einführungsangeboten (Gutscheine)

Neukunde: erhält exklusive Angebote

  • Dankeschön-Mail
  • Übersichtliche Transaktions-Mails (Versandstatus)
  • Mehrstufige Kampagnen-Mails
  • Cross- und Up-Selling-Angebote
  • Themen-Mailings
  • Zufriedenheits-Nachfrage

Bestandskunde: erhält regelmäßige personalisierte E-Mails

  • Nachfassmailings
  • Extra-Angebote
  • Geburtstagsmail, Jubiläumsmail
  • Produktempfehlungen
  • Service-Erinnerungen

Inaktiver Kunde: Erhält personalisierte Inhalte mit Kaufanreizen

  • Reaktivierungsmails mit besonderen Angeboten
  • Erinnerungsmails
  • Nachfragemails

Ein Ziel Ihrer Lifecycle-E-Mail-Kampagne ist, zu verhindern, dass aus Bestandskunden inaktive Kunden werden. Mit personalisierten E-Mails, in denen Sie die aktuelle Situation Ihrer Empfänger und ihre unterschiedlichen Interessen kombinieren, können Sie den Erfolg Ihrer Lifecycle-E-Mail-Kampagnen steigern.

 

3. Beispiel-Kampagne: inaktive Empfänger zurückgewinnen

screenshot: Inaktive Empfänger zurückgewinnen

Manchmal hilft auch perfekt abgestimmtes Lifecycle-E-Mail-Marketing nicht: Der Empfänger ist inaktiv, und dies ist auch zu respektieren, wenn er nicht mehr auf Ihre E-Mails reagiert. Zwar hat er sich nicht abgemeldet, aber er öffnet schon seit einigen Monaten keinen einzigen Newsletter mehr. Kein Drama, aber zu viele Nicht-Öffner beeinträchtigen Ihre Absender-Reputation.

Was können Sie stattdessentun? Starten Sie eine Reaktivierungs-Kampagne. So könnte sie aussehen:

  1. Identifizieren Sie Ihre inaktiven Empfänger
    Legen Sie fest, ab wann ein Empfänger als inaktiv gilt, beispielsweise, wenn er sechs Monate keinen Newsletter mehr geöffnet hat.
  1. Inaktive Empfänger von bestimmten Kampagnen ausschließen
    Schließen Sie diese von Ihren normalen Kampagnen aus
  1. Entwickeln Sie für die nicht-aktiven Kunden eine eigene Kampagne
    z.B. Newsletter mit auffallender und personalisierter Betreffzeile. Eine persönliche Anrede sorgt zusätzlich für mehr Relevanz, umso mehr in Kombination mit einem auffallenden Betreff
  1. Wiederholen Sie die Reaktivierungs-Kampagne
    Wer von Ihren inaktiven Empfängern nicht auf die erste Reaktivierungs-Mail reagiert, klickt vielleicht beim zweiten oder dritten Versuch. Variieren Sie wieder Betreff und Inhalt. Erfahrungen aus der Praxis belegen, dass inaktive Kunden definitiv zurückgewonnen werden können – und somit wieder Umsätze generieren.
  1. Sagen Sie zu den weiterhin inaktiven Empfängern Good-Bye
    Bereinigen Sie Ihre Empfängerliste und setzen Sie diejenigen Empfänger Ihrer Reaktivierungs-Kampagne, die nicht reagiert haben, auf „inaktiv“. Dadurch erzielen Sie bei Ihrem nächsten Mailing schlagartig verbesserte Öffnungsraten – und eine bessere Sender-Reputation.

4. Königsdisziplin: Kunden werden Influencer

screenshot: Machen Sie Kunden zum Influencer

Es gibt heute eine Vielzahl von Ansätzen, die Customer Journey einzuteilen. So verschieden sie alle sind, eines haben sie gemeinsam: Es wird davon ausgegangen, dass eine Kaufentscheidung erst nach einer Reihe von vorangegangenen Phasen getroffen wird. Außerdem ist die Reise des Konsumenten mit dem Kauf noch nicht abgeschlossen. Vielmehr kann sie so aussehen:

  • am Anfang steht die Recherche-Phase
  • gefolgt von der Presales Phase
  • die Kaufphase schließt den Kauf ab, ist aber noch nicht das Ende der Customer Journey
  • es schließt sich die Loyalitäts-Phase an
  • idealerweise folgt darauf die Influencer-Phase

Dabei verläuft die Recherche-Phase heute nicht mehr linear, sondern vielschichtig. Der Kunde sucht seine Informationen nicht nur in klassischen Quellen wie Hersteller-Informationen, Werbung und PR, sondern zunehmend in Meinungsforen, Bewertungsportalen, Blogs und Sozialen Netzwerken. Weiterempfehlungen spielen dabei eine wichtige Rolle. Es ist aus diesem Grund essentiell, Kunden in diesen Kreislauf einzubinden und sie zu begeistern. Denn so gelingt es, Stammkunden zu wertvollen Influencern zu machen, deren Meinung wiederum neue Kunden positiv beeinflusst. Im Idealfall entspricht dieser Verlauf einem Kreislauf.

Lifecycle-E-Mail-Marketing ist ein wesentlicher Baustein, um aktiv mit dem Kunden zu kommunizieren. Das langfristige Ziel ist, Kunden zu involvieren und selber zum Botschafter zu machen.

 

Starten Sie jetzt kostenlos mit CleverReach®!

screenshot:Professionelle Newsletter in wenigen Schritten erstellen

Erstellen und versenden Sie Newsletter völlig kostenfrei an

  • bis zu 2,500 Empfänger
  • bis zu 10,000 E-Mails pro Monat sind kostenlos!

Die Laufzeit des Gratis-Tarifs ist nicht begrenzt. Es gibt keine Einrichtungsgebühr und keine vertragliche Bindung.

Für alle darüber hinausgehenden Mailings können Sie zwischen unserem Prepaid-Tarif und einer Flatrate wählen. Unser Tarifrechner gibt darüber Auskunft, welcher Tarif für Sie der günstigste ist.