Warum E-Mail Marketing? Wertvolle Tipps für KMU

Joana Rüdebusch
SEO Managerin & Content Creator
E-Mail Marketing Vorteile für KMU – CleverReach

E-Mail Marketing ist ein kostengünstiges und erfolgsversprechendes Marketinginstrument für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), um in den direkten Austausch mit ihrer Kundschaft zu treten.

Vorteile von E-Mail Marketing für kleine und mittlere Unternehmen

In Ihren Kundendaten steckt so viel mehr Potenzial, als nur in einem (digitalen) Ordner zu verstauben. Um das Unternehmen erfolgreich auf dem Markt zu etablieren und das Vertrauen Ihrer Kunden aufzubauen, sollten Sie sich diese Daten zunutze machen.  

Direktmarketing in Form von Newslettern ist ein hervorragender Unterstützer, um sich die Aufmerksamkeit Ihrer Kundschaft zu sichern und langfristig an der Kundenbindung zu arbeiten. Mit E-Mail Marketing können Sie also Transparenz beim Kunden schaffen und so das Vertrauen in Ihre Marke stärken.

Der große Vorteil von E-Mail Marketing für KMU sind die vergleichsweise geringen Kosten. Während andere Online-Marketing-Maßnahmen wie Google Ads sehr viel Werbebudget erfordern, zahlen Sie im E-Mail Marketing lediglich für das eingesetzte Tool. Der Return on Investment (kurz: ROI) übersteigt zudem andere Marketing-Maßnahmen bei weitem. Je nach Branche können es bis zu 53 Euro pro investiertem Euro sein.

Vorteile von E-Mail Marketing in aller Kürze:

  1. Direkte Kommunikation mit Ihrer Kundschaft
  2. Stärkung der Kundenbindung
  3. Adressgewinnung: Kundenstamm erweitern
  4. Zeitersparnis durch E-Mail Marketing Automationen
  5. Geringe Kosten und Aufwand im Vergleich zu anderen Marketingmaßnahmen
  6. Hoher Return on Invest (ROI)
  7. Messbarkeit der erzielten Erfolge

Mit CleverReach bringen Sie Ihr Marketing auf das nächste Level!

Jetzt kostenfrei anmelden und durchstarten:

3 wertvolle Tipps, warum Sie als KMU E-Mail Marketing benutzen sollten

1. Kundengewinnung durch Newsletter Marketing

Zu Beginn blickt man nicht unbedingt von heute auf morgen auf einen riesigen Kundenstamm oder Datensatz, der sich für Marketingmaßnahmen nutzen lässt. Das heißt aber nicht, dass weniger Adressen im Verteiler schlecht sind – im Gegenteil! 

Ist der Newsletter-Verteiler kleiner, lässt sich der Kundenstamm gut pflegen und Sie können Ihre Kunden besser kennenlernen. Es gibt Ihnen außerdem die Freiheit, sich ganz persönlich mit den bestehenden Kunden auseinanderzusetzen und aus den ersten Erfahrungen mit Ihren E-Mail Marketing Maßnahmen zu lernen. 

Sie haben noch keine Adressen? Kein Problem! Sie brauchen nur etwas mehr Anlaufzeit und die richtigen Techniken, um im ersten Schritt erfolgreich Adressgewinnung zu betreiben. 

Neben der Newsletter-Anmeldeoption auf der eigenen Website können auch Veranstaltungen mit einem Newsletter-QR-Code Interessenten anlocken. Auch die sozialen Medien eignen sich gut, um Kontakte auf den Newsletter aufmerksam zu machen. 

Durch das doppelte Bestätigen der E-Mail-Adresse, die Double-Opt-In-Funktion, können Sie sicher sein, dass Sie rechtlich auf der richtigen Seite sind und die Kunden sich tatsächlich für Ihr Unternehmen interessieren. 

Durch die aktive Adressgewinnung und die anschließende direkte Kommunikation mit Ihren Fans können Sie Interessenten zu Kunden werden lassen und langfristig an Ihre Marke binden.

2. Lernen Sie Ihre Kundschaft besser kennen

Es lohnt sich, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Newsletter-Empfänger durch ihr Klickverhalten im Newsletter zu beobachten und dadurch zu lernen. Durch sogenannte Tags können Sie die Interessen und Vorlieben der Kunden herausfinden. Sobald Sie diese Informationen gesammelt haben, können Sie Kunden gezielte Vorschläge und Kaufempfehlungen zuschicken. Denn: je persönlicher und individueller der Newsletterinhalt auf die empfangende Person zugeschnitten ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Conversion, also z. B. eines Kaufs.

Ein Beispiel: Sie versenden einen Newsletter zu neuer Ware an Ihre Empfänger und zeigen ein paar Sportschuhe, ein paar Wanderschuhe und ein paar Straßenschuhe. Jeder Art von Schuh können Sie einen entsprechenden „Tag“ verleihen, der sich beim Klicken des Lesers an die im System hinterlegten Informationen haftet. 

Danach nutzen Sie diese Information und versenden gezielt Newsletter mit Wanderschuhen an den Kundenstamm, der beim ersten Versand auf „Wanderschuhe“ geklickt hat. Oder, wenn durch die Empfänger und den Versand der ersten Mail ein Kauf stattgefunden hat, könnte passende Pflege für die gewählten Schuhe angeboten werden, um so den Mehrwert für den Kunden deutlich zu machen.  

3. Kleiner Aufwand, große Wirkung: Zeit sparen durch E-Mail Automationen

email-marketing-automation-thea-email-automationen-erstellen

 

Besonders in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist es keine Seltenheit, dass von einer einzigen Person oder einem sehr kleinen Team das gesamte Marketing im Unternehmen betreut wird. Da ist eines besonders wichtig: mit möglichst geringem Aufwand einen maximalen Output zu generieren.

E-Mail Marketing Automationen bieten eine einfache Lösung für KMU, vollautomatisierte Kampagnen aufzusetzen. Das bedeutet: Sie legen einen Workflow mit sogenannten Triggern fest, die wiederum bestimmte Aktionen auslösen. Einmal angelegt, werden die Newsletter automatisch versendet, sodass Sie im Arbeitsalltag von einer großen Zeitersparnis bei wiederkehrenden Newslettern profitieren. 

Ein Beispiel: Ein Kunde legt ein Produkt in den Warenkorb Ihres Online Shops – schließt den Kauf allerdings nicht ab. Mit einer einfachen E-Mail Marketing Automation können Sie ohne manuellen Aufwand Warenkorbabbrecher an ihr Wunschprodukt erinnern und damit Ihre Conversionrate steigern.

E-Mail Marketing bietet also nicht nur ein kostengünstiges und effizientes Direktmarketing, das effektiv bei der Umsatzsteigerung helfen kann. Es ist auch ein sehr persönlicher Kommunikationskanal, der die Kundenbindung so individuell wie auf keiner anderen Plattform stärkt. 


CleverReach Newsletter
Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail-Marketing!