Personalengpass? Nutzen Sie Muttertag und Vatertag als Anlass für Ihren Recruiting-Newsletter

Joana Rüdebusch
SEO Managerin & Content Creator
Recruiting-Newsletter zum Muttertag und Vatertag

Zeigen Sie sich von Ihrer persönlichen Seite zum Muttertag und Vatertag und machen Sie als attraktiver Arbeitgeber auf sich aufmerksam!

Auf Ihrer Jobseite häufen sich unbesetzte Stellen? Damit sind Sie nicht alleine: Viele Unternehmen haben aktuell mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen und suchen nach neuen Mitarbeitenden, um ihre offenen Stellen besetzen zu können. Der Mangel an qualifizierten Fachkräften betrifft dabei nicht nur bestimmte Branchen, sondern zieht sich durch alle Wirtschaftszweige. Viele Unternehmen setzen daher verstärkt auf Employer Branding und eine gezielte Ansprache von potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern, um sich als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren und neue Mitarbeitende zu gewinnen.

Schöpfen Sie das volle Potenzial des Kanals E-Mail Marketing aus: Mit dem Newsletter Tool von CleverReach können Sie nicht nur erfolgreich produkt- oder dienstleistungsbezogene Newsletter versenden, sondern auch die Werte und Persönlichkeit Ihres Unternehmens kommunizieren.

Vielleicht bieten Sie Ihren Mitarbeitenden bereits verschiedene Corporate Benefits wie Homeoffice, flexible Arbeitszeiten oder Firmenfitness, um Ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken? Dann erzählen Sie Ihren Newsletter-Empfängern davon!

In den letzten Jahren ist es für Arbeitnehmende immer wichtiger geworden, eine gute Work-Life-Balance in ihrem Job zu haben. Eine ausgewogene Balance zwischen Arbeitszeit und Freizeit sowie die Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren, sind für viele Arbeitnehmer zu einem wichtigen Kriterium bei der Jobauswahl geworden. Eine Studie von voiio und kununu belegt, dass sich Mitarbeitende mehr Benefits rund um Familie und Work-Life-Balance wünschen.

Damit bieten Muttertag und Vatertag eine hervorragende Möglichkeit, sich bei Ihrer Kundschaft als familienfreundliches Unternehmen zu präsentieren und potenzielle Bewerberinnen und Bewerber anzusprechen. Nutzen Sie die beiden Tage als Anlass, in einem Recruiting-Newsletter auf die familienfreundlichen Angebote Ihres Unternehmens aufmerksam zu machen.

Treffen Sie den Nerv der Zeit: Zeigen Sie Persönlichkeit und heben Sie Ihre Corporate Benefits im Recruiting-Newsletter hervor

Nutzen Sie Muttertag und Vatertag als Anlass, um Ihren Newsletter-Empfängern einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren und die Persönlichkeit Ihres Unternehmens herauszustellen. Für viele Newsletter-Empfänger sind Einblicke in Ihr Unternehmen eine willkommene Abwechslung neben produkt- und dienstleistungsbezogenen Inhalten. Es verleiht Ihrem Newsletter eine persönliche Note und schafft eine stärkere Bindung zwischen Ihrer Marke und Ihren Kunden. Denn was wäre Ihr Unternehmen ohne die Menschen dahinter?

Mit solchen Inhalten wecken Sie einerseits das Interesse Ihrer Empfänger für die Werte Ihres Unternehmens. Andererseits zeigen Sie auch, dass Ihr Unternehmen nicht nur ein Arbeitgeber ist, sondern auch ein Ort, an dem Menschen arbeiten, die eine Familie haben und ihr Leben in den Beruf integrieren. Das sorgt nicht nur für einen großen Sympathiefaktor seitens Ihrer Kundschaft, sondern ruft Sie auch als attraktiven und menschlichen Arbeitgeber ins Gedächtnis.

Ein Muttertags- und Vatertags-Newsletter kann Ihnen also dabei helfen, Ihre Persönlichkeit und Werte zu zeigen und potenzielle Bewerberinnen und Bewerber anzusprechen. An diesen Tagen steht die Familie im Mittelpunkt und viele Menschen denken darüber nach, wie sie Beruf und Familie miteinander vereinbaren können.

In dem Newsletter können Sie auf die Vorteile und Benefits Ihres Unternehmens hinweisen, die sie für Familien und Eltern bieten, wie z. B.

  • flexible Arbeitszeiten
  • Homeoffice-Möglichkeiten oder
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung.

So zeigen Sie, dass Sie als Arbeitgeber auf die Bedürfnisse von Eltern und Familien Rücksicht nehmen und eine angenehme Arbeitsumgebung bieten.

Auswahl der Empfängerliste für Ihren Vatertags- und Muttertags-Newsletter

Die Auswahl der richtigen Empfängerliste für Ihren Vatertags- und Muttertags-Newsletter ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Recruiting-Maßnahmen. Eine Möglichkeit ist, Empfänger zu segmentieren, die sich für die Werte Ihres Unternehmens interessieren oder in der Vergangenheit bereits auf ähnliche Newsletterinhalte reagiert haben.

Es kann sogar sinnvoll sein, einen eigenen Recruiting-Newsletter mit einer separaten Empfängerliste aufzusetzen. Hier können Sie gezielt Personen ansprechen, die aktiv auf der Suche nach neuen Karrieremöglichkeiten sind oder sich allgemein für Jobs in Ihrem Unternehmen interessieren. Dies erhöht die Chance, dass Ihre Stellenangebote bei den Empfängern auf Interesse stoßen und sich potenzielle Bewerber bei Ihrem Unternehmen bewerben.

Eine weitere Möglichkeit zur Segmentierung der Empfängerliste für Ihren Recruiting-Newsletter zum Muttertag und Vatertag ist die regionale Segmentierung. Wenn Ihre Jobangebote nur für bestimmte Regionen oder Standorte relevant sind, sollten Sie die Empfängerliste entsprechend aufteilen. So vermeiden Sie, dass Empfänger in anderen Regionen für Stellenangebote angesprochen werden, die für sie nicht relevant sind.

Wenn Sie den Muttertags- und Vatertags-Newsletter an alle Newsletter-Empfänger versenden möchten, empfiehlt es sich, den anlassbezogenen Content mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu verbinden. Gehen Sie stärker auf den “Blick hinter die Kulissen” ein und rücken Sie freie Stellen eher in den Hintergrund, denn diese sind vermutlich nicht für alle Empfänger von Interesse.

Tipps für Inhalte Ihres Newsletters zum Muttertag und Vatertag

Wenn Sie einen Recruiting-Newsletter zum Muttertag und Vatertag versenden möchten, gibt es verschiedene Inhalte und Formate, die Sie verwenden können. Sie können direkt im Newsletter auf die Familienfreundlichkeit in Ihrem Unternehmen eingehen und passende Corporate Benefits hervorheben, wie Sie Eltern dabei unterstützen, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bekommen. Vielleicht inspirieren Sie damit sogar Ihre Newsletter-Kontakte, das Thema Work-Life-Balance stärker im eigenen Unternehmen umzusetzen – oder zaubern ihnen zumindest ein Lächeln ins Gesicht und steigern den Sympathiefaktor.

Eine weitere Möglichkeit ist es, Stimmen von Mitarbeitenden zu zeigen. Gerade am Muttertag und Vatertag bietet es sich an, einige der Mütter und Väter in Ihrem Unternehmen in den Fokus zu rücken. Vielleicht können Sie in einem Interview erfahren, was sie vom Mutter- und Vatersein gelernt haben, wie sich ihr Berufsleben durch die Kinder verändert hat oder ob sie eine lustige Anekdote aus ihrem Eltern-Büro-Alltag erzählen können. Verlinken Sie die Interviews als Video oder binden Sie Bilder mit Zitaten direkt im Newsletter ein.

Zusätzlich können Sie in Ihrem Muttertags- und Vatertags-Newsletter auf Ihre Social Media Kanäle verweisen, auf denen Sie das Thema Employer Branding verstärkt spielen, und neue Follower gewinnen. Posten Sie die Mitarbeiterinterviews in einzelnen kurzen Videos und planen Sie eine komplette Video-Reihe zum Muttertag und Vatertag. So können Sie nicht nur die Mitarbeiterbindung stärken, sondern auch potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam machen und Ihre Employer Branding Strategie verbessern.

Einfach mal den eigenen Mitarbeitenden “Danke” sagen

Natürlich können Sie Muttertag und Vatertag auch als Anlass für einen internen Newsletter nehmen und Ihren Mitarbeitenden “Danke” sagen – insbesondere den Eltern, die jeden Tag versuchen, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen und trotz Pubertäts-Stress und schlaflosen Nächten jeden Tag auf der Arbeit Ihr Bestes geben. Eine kleine Geste, wie zum Beispiel ein personalisiertes Dankeschön, zeigt Wertschätzung und kann die Loyalität Ihrer Mitarbeitenden stärken.

Beispiel für Ihren Recruiting-Newsletter zum Muttertag und Vatertag

Beispiel eines Recruiting-Newsletters zum Muttertag und Vatertag
  • Mit einer persönlichen und emotionalen Betreffzeile deuten Sie auf das Thema hin und machen auf den Newsletter neugierig
  • Ein passendes Bild – wenn möglich aus Ihrer eigenen Bilderwelt oder mit echten Mitarbeitenden – schafft die emotionale Verbindung zum Leser
  • Im Hauptteil leiten Sie das Thema ein und geben den Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens: Was zeichnet Sie aus? Warum ist Ihnen das Thema Familienfreundlichkeit ein besonderes Anliegen? Hier können Sie auf Video-Interviews mit Ihren Mitarbeitenden verlinken oder direkt Zitate einbinden.
  • Zeigen Sie Ihre Corporate Benefits: Welche Vorteile bieten Sie Ihren Mitarbeitenden? Mit welchen Maßnahmen erleichtern Sie Eltern den Balanceakt zwischen Familie und Beruf?
  • Machen Sie auf Ihre freien Stellen aufmerksam und verlinken Sie Ihre Jobseite
  • Schließen Sie Ihren Newsletter mit einem persönlichen Abbinder ab

Bereiten Sie jetzt Ihren Newsletter zum Muttertag und Vatertag vor und zeigen Sie sich von Ihrer persönlichen Seite!

Noch kein CleverReach-Kunde? Jetzt wechseln!

Profitieren Sie von unserem DSGVO-konformen Newsletter Tool und optimieren Sie die Kommunikation mit Ihrer Kundschaft.


CleverReach Newsletter
Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail-Marketing!